smart home living

Anwesenheitssimulation

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Smart Home Living

Jeder Haus- oder Wohnungseigentümer stellt sich früher oder später die Frage, wie er sein Eigenheim am besten absichern könnte.

Möglichkeiten gibt es viele, angefangen von hohen Zäunen, Wachhunden, vergitterten Fenster bis hin zu Alarmanlagen. Letztere kann man auch in sein Smart Home integrieren.

Doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit, Einbrechern nicht zu vermitteln, dass die Wohnung/das Haus derzeit nicht bewohnt ist.

Mittels Anwesenheitssimulation macht man Außenstehenden glaubhaft, dass die Eigentümer zu Hause sind:

· Morgens werden zu Sonnenaufgang, die Jalousien automatisch hochgefahren.

· Der Rasen wird bewässert.

· Am Abend sind die Zimmer beleuchtet und zur Schlafenszeit fahren die Rollläden wieder herab. Das Licht schaltet sich ab.

Dank Einbindung mittels KNX bzw. Smart Home, können auch unterschiedliche Uhrzeiten für diverse Anwesenheitssimulationen programmiert werden, so dass keine Automatisierung vermutet werden kann.
Möglichkeiten und Ideen gibt es viele!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.